Redaktionsblog

Das war 2020: Eure und unsere Lieblingsgeschichten

Ein korrektes Bild, um 2020 zu visualisieren? Sucht euch ne Antwort aus. (Foto: Arno Senoner)

Ein korrektes Bild, um 2020 zu visualisieren? Sucht euch die Antwort aus:-) (Foto: Arno Senoner)

2020 ist vorbei. Zeit für unseren traditionellen Jahresrückblick. Eins fällt auf: Wir sind ganz schön gewachsen.  

2020 ist vorbei. Das abgelaufene Jahr wird als eine Art annus horribilis in die Geschichte eingehen. Corona war das Thema, das alles überragte. Beim Blick auf die meistgelesenen Artikel des letzten Jahres ist das deutlich zu erkennen, wenngleich die beiden Plätze damit überhaupt nichts zu tun haben.

Die Geschichte über das neurechte Youtube-Starlett Naomi Seibt ist unser erfolgreichster Artikel aller Zeiten. 25.400 Abrufe seit Februar. Das ist schon eine Hausnummer.

Auf Platz zwei folgt unser Dauerbrenner, die Flaschenpost. Vor mehr als drei Jahren hatten wir die Geschichte gebracht, dass das Unternehmen in sechs neue Standorte expandieren wollte. Dank Google verirren sich imer noch viele Leute auf den längst überholten Artikel (8.200 Abrufe).

Corona, Kommunalwahlen und ein Rekord

Knapp dahinter folgt unser Bericht über die Situation der Sexarbeiterinnen an der Siemensstraße, die während des ersten Lockdowns und darüber hinaus nicht arbeiten durften (7.900 Abrufe). Die “Westfälischen Nachrichten” berichteten hingegen, dass es wieder “Verkehr auf dem Straßenstrich” zu geben “scheint”. Nun ja.

Corona stand im Mittelpunkt bei den Artikeln “Musterschüler Münster: (Zu) locker im Lockdown light” (5.900), “Der Widerstand gegen Corona-Schutzmaßnahmen formiert sich” (5.500) und “Münster geht aus – trotz Covid-19” (4.300).

Das zweite Schwerpunktthema war die Kommunalwahl: “Es rumort in der CDU: Ratsleute greifen eigene Parteiführung an” (5.700), “Hendrik Grau: Der Kandidat, der sich erklären sollte” (5.000)  und “Afd-Ratskandidat Leschik: Fragwürdiger Umgang” (3.800).

In der Gesamtbetrachtung ergibt sich dabei ein erfreuliches Bild. So haben wir die Gesamtzahl der Seitenaufrufe gegenüber dem Vorjahr um 116 Prozent auf 307.000 gesteigert, die der Nutzer um 70 Prozent auf 119.000.

Unsere Lieblinge 2020

Die Zahlen sind nicht ausschlaggebend für uns – sonst würde dieses Blog ganz anders aussehen. Trotzdem erfreut uns der gestiegene Zuspruch, der letztlich auch auf die Ausweitung unseres Content-Angebots zurückzuführen ist.

Abschließend eine Auflistung der Favoriten der Redaktion. Edinas Liebling ist meine Geschichte “20 Jahre Cineplex: Eine Hassliebeserklärung”, Philipps “Erinnerungskultur: Ehre nur, wem Ehre gebührt” und mir gefiel “Der Covid-19-Lockdown in Zahlen: Stille auf den Straßen von Münster” besonders gut.

Noch ein Lesetipp zu einer Geschichte, die ich vor einem Jahr angekündigt hatte: “Wenn eine Lokalzeitung ihren guten Namen für fragwürdige Geschäfte hergibt”.

An dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung in 2020! Und bleibt uns gewogen…


Bleibt immer auf dem Laufenden mit unserem Wiedertäufer-Nachrichtendienst!

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren journalistischen Produkten. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.