Redaktionsblog

Rums startet mit 900 Abos

Das RUMS-Gründungsteam mit einigen prominenten Gesichtern.

Das neue Lokalmedium Rums hat die Konversionsphase von kostenfreien zu kostenpflichtigen Inhalten abgeschlossen. Derzeit unterstützen 900 zahlende Kunden das Projekt. Die Macher zeigen sich zufrieden.

“Wir waren immer davon überzeugt, dass es ein großes Interesse an verlässlichem lokalen Journalismus gibt”, erklärte Rums-Chefredakteur Ralf Heimann laut Pressemitteilung vom Donnerstag. “Unsere Vermutung, dass auch eine Zahlungsbereitschaft dafür besteht, hat sich bestätigt.”

900 zahlende Nutzer entspricht dabei einer Konversionsrate von 26 Prozent erreicht. Rums war im März gestartet und zählte zuletzt rund 3.400 kostenfreie Newsletter-Abos. Das Medium versendet seine E-Mail-Briefe mit Analysen und Hintergründen seit 1. September nur noch an zahlende Leser.

“Damit haben wir eine solide Basis für das weitere Wachstum in den nächsten Monaten geschaffen”, sagt Rums-Geschäftsführer Götz Grommek. „Durch Rums wissen wir jetzt, dass ein neuer lokaler und rein digitaler Journalismus ein Geschäftsmodell sein kann. Die Bedeutung der erfolgreichen Gründung von Rums geht damit weit über Münster hinaus.”

Rums macht die Branche neugierig

Tatsächlich beobachtet die Medienszene sehr aufmerksam, ob und inwieweit ein solches Format im Lokaljournalismus funktioniert. Das Projekt orientiert sich dabei an Formaten wie dem in Branchenkreisen umjubelten “Checkpoint” des Berliner “Tagesspiegel”. Diese Newsletter sind mehr als für sich stehendes Medium zu begreifen, die eigene und fremde Inhalte zu einem bestimmten Oberthema in einer Narration bündeln.

Das Medium wird von der Rums Medien GmbH betrieben. Zu den zehn Gesellschafter:innen, die überwiegend aus Münster stammen, gehören auch Klaus Brinkbäumer, David Schraven und Sebastian Turners Investmentunternehmen, die Trafo Media Tech GmbH. Es handelt sich um ein Sozialunternehmen, dessen Gewinn perspektivisch zu mindestens 90 Prozent in das Unternehmen zurückfließt.

Anm.: Der Autor schreibt unregelmäßig für das Medium.


Bleibt immer auf dem Laufenden mit unserem Wiedertäufer-Nachrichtendienst!

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren journalistischen Produkten. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Würde mich freuen, wenn RUMS und Wiedertäufer zudammensrbeiten würden und nicht 2 gute E-Medien nebeneinander her konkurrieren oder wettbewerben würden.
    Führt meist zu entweder oder. Wäre schade 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.