Münster

Protest gegen Corona-Maßnahmen wird Folgen haben

Protest gegen die Corona-Maßnahmen in Münster

Die Protestierenden gegen die Anti-Corona-Schutzmaßnahmen singen an der Promenade. (Foto: Eklat Münster)

Am vergangenen Wochenende haben Menschen quer durch die Republik gegen die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie protestiert – auch in Münster. Bei einer nicht angemeldeten Demonstration griff schließlich die Polizei ein.

Am vergangenen Samstag wurden sie bereits erwartet. Polizei und Ordnungsamt waren vor dem Schloss angerückt, wo nach Behördenangaben ungefähr 70 Menschen saßen und eine “Ignorance Meditation” (so nennen die Veranstaltenden diese Form des Protests) abhielten. Schon eine Woche zuvor hatte sich eine Gruppierung hier getroffen, um gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zu protestieren (wir berichteten). Unter ihnen befanden sich wie auf anderen ähnlichen Veranstaltungen diverse Verschwörungstheoretiker.

Die friedliche Versammlung war zugleich illegal, denn hierfür lag laut Polizei keine Anmeldung vor. Später zog die Gruppe weiter zu der Wiese an der Ecke Promenade/Aegidiistraße. Während sie dort “Die Gedanken sind frei” in einer adaptierten Version sangen (“Die Presse verwirrt die, die selbst nicht mehr denken” / “Und will man uns bald zwangsweise impfen”), rückten abermals Polizei und Ordungsamt an. Sie lösten die Veranstaltung nach eigenen Angaben in der Folge auf.

Widerstand gegen diese Maßnahme gab es laut Polizei nicht. Es seien keine weiteren Kräfte hinzugezogen worden, da sich die Menschen einsichtig gezeigt hättem.

Juristisches Nachspiel für Anti-Corona-Demonstrantin

Eine Teilnehmerin wurde als Versammlungsleitung bestimmt und erhält nun eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz, da die Abstände zwischen den Demonstrierenden nicht eingehalten wurden. Dazu hat das Veranstalten der unangemeldeten Versammlung ebenso rechtliche Konsequenzen für die junge Demonstrantin.

Bis jetzt liegt der Polizei keine Anmeldung für eine weitere Versammlung vor.

Anm.: Wir haben die Quelle für die Information zur Beendigung der Veranstaltung ergänzt. 


Die besonderen Geschichten aus Münster per Mail ins Postfach! Wir informieren Dich mit unserem Nachrichtendienst, wenn ein neuer Artikel online geht. Hier abonnieren:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren journalistischen Produkten. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
 

Ein Kommentar

  1. Der Bericht zur Corona “Demo” stimmt überhaupt gar nicht mit den Tatsachen überein. Ich war dabei. Es wäre sicher sinnvoll mit den Menschen zu sprechen. War der Autor vor Ort ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.