Münster

Münster: Nächste Panne bei Impftermin-Vergabe

Das hiesige Impfzentrum in der Halle Münsterland. (Foto: Stadt Münster)

Wer keinen zweiten Impftermin bekommen hat, erhält im Impfzentrum Hilfe. Foto: Amt für Kommunikation der Stadt Münster

In einer Vielzahl von Fällen haben die betroffenen Personen den zweiten Impftermin – anders als vorgesehen – nicht mitgeteilt bekommen. Wieder sind IT-Probleme der Grund.

Seit Montag ist es soweit: Das Impfzentrum an der Halle Münsterland hat seine Arbeit aufgenommen. 180 Personen waren an diesem Tag für einen Impftermin vorgesehen, teilte die Stadt mit. Zu Beginn der Kampagne erhalten Menschen über 80 Jahren das Vakzin.

Der Ansturm ist groß, was nicht zuletzt der Start der Anmeldungen vor zwei Wochen verdeutlichte. Hunderttausende Menschen aus Nordrhein-Westfalen versuchten am 25. Januar morgens um 8 Uhr zeitgleich, einen Impftermin für sich oder nahestehende Über-80-Jährige im Webportal und unter der Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung zu ergattern. Das funktionierte nicht bei allen Interessenten reibungslos – es kam zur völligen Überlastung des Netzes, zahlreiche Nutzer gingen komplett leer aus.

Wieder ein IT-Problem

Nun ist es zu einer weiteren Panne gekommen. Viele Impf-Aspiranten erhielten nur ihren ersten Impftermin. Bei dem derzeit verabreichten Impfstoff von Biontech aber sind zwei Chargen notwendig, um die volle Wirkung zu entfalten.

Nach unseren Informationen sind in NRW hiervon besonders Münster und der Hochsauerland-Kreis betroffen. Eine Sprecherin der Kassenärztlichen Vereinigung bestätigte auf Anfrage, dass es in mehreren Fällen zu einer Panne gekommen sei. Sie konnte den Umfang aber nicht näher beziffern.

Zur Begründung führte sie IT-Probleme an, die nicht nur zum Auftakt aufgetreten sind. “Die kv.digital, die als Tochterunternehmen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung für das Buchungssystem zuständig ist, hat diese Probleme zwar zum Teil schnell behoben, es traten jedoch immer wieder neue technische Störungen auf, z.B. die fehlerhafte/fehlende Vergabe des Zweittermins”, hieß es in einem schriftlichen Statement.

Ersten Impftermin unbedingt wahrnehmen

Mittelerweile seien die Probleme behoben. Impfwillige, die über die Online-Buchung nur einen Erst-, aber keinen Zweittermin bekommen haben, sind aufgerufen, diesen Ersttermin unbedingt wahrzunehmen. Sie erhalten spätestens vor Ort im Impfzentrum am Tag der Erstimpfung einen Termin für die zweite Injektion.

Auch mühe sich die KVWL, betroffene Münsteranerinnen und Münsteraner schon vorher zu kontaktieren und Termine vorzuschlagen. Die Bürger müssen nicht selbst aktiv werden.


Bleibt immer auf dem Laufenden und folgt uns bei Facebook, Twitter, Instagram oder abonniert unseren Wiedertäufer-Nachrichtendienst!

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren journalistischen Produkten. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

  1. „ Sie erhalten spätestens vor Ort im Impfzentrum am Tag der Erstimpfung einen Termin für die zweite Injektion.“ – Gut, dass die Panne mit der Vergabe des Zweittermins dadurch problemlos gelöst wird. Nicht so gut, dass man sich beim Lesen des Artikels bis zum Ende über die IT-Panne ärgert, um am Ende festzustellen, dass die Panne im Grunde keine Auswirkung hat.

    1. Wenn man sich über ein defektes Rücklicht, erst ärgern darf, wenn man einen Auffahrunfall hatte, na dann prost Mahlzeit!

  2. Zu den Impfterminen: Die Darstellung mit dem Softwareproblem stimmt, in unserem Bekanntenkreis ist es allen so ergangen. Es gab nur den Ersttermin. Der Link zum Zweittermin funktioniert bis heute nicht. Aber ! die KV hat sich bei uns per Brief gemeldet und drei Wochen später einen Termin um die gleiche Zeit (Tag und Uhrzeit) mitgeteilt. Das ist ok! Natürlich hatten wir Bedenken, der Zweittermin könne viel später stattfinden, weil die Termine vergeben sind. Seit Jahrzehnten kenne ich als Pflichtversicherter die KV nur als IT Bedenkenträger, Bsp. Einblick in Abrechnungsdaten für Versicherte, digitale Patietenakte, Komfortfunktionen der Versichertenkarten. Ich hatte nicht die Erwartung, das es diesmal funktioniert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.