Rathaus

OB-Wahl: Todeskino will für die Grünen antreten

WBI-Geschäftsführer Peter Todeskino, hier auf einem Bild aus dem Jahr 2014, möchte Oberbürgermeister von Münster werden. (Foto: Sven Meier/CC BY-SA 3.0/Bildausschnitt geändert)

WBI-Geschäftsführer Peter Todeskino, hier auf einem Bild aus dem Jahr 2014, möchte Oberbürgermeister von Münster werden. (Foto: Sven Meier/CC BY-SA 3.0/Bildausschnitt geändert)

Das Rennen um die Oberbürgermeister-Kandidatur bei den Grünen ist eröffnet: Peter Todeskino hat seinen Hut als erster Aspirant in den Ring geworfen. 

“Es ist mir nach anfänglicher Zurückhaltung ein Anliegen, mich einer Bewerbung nun nicht mehr zu verschließen und kündige meine Bewerbung zur Kreismitgliederversammlung im Januar 2020 an”, erklärte Todeskino in einem uns vorliegenden Schreiben gegenüber dem Kreisvorstand. Der 61-jährige Jurist leitet seit letztem Jahr den städtischen Parkhausbetreiber WBI. Nachdem er von 1998 bis 2005 als Referent des damaligen Stadtbaurats Gerhard Joksch gearbeitet hatte, ging er als Stadtrat nach Kiel.

“Nachdem ich von verschiedenen Mitgliedern unserer Partei mehrfach auf eine mögliche Bewerbung als grüner OB-Kandidat angesprochen wurde, bin ich sehr glücklich, dass sich auch der Kreisvorstand nach verschiedenen Gesprächen mit mir über meine Bewerbung freuen würde”, schrieb Todeskino weiter.

Tatsächlich suchen die Grünen dem Vernehmen nach hinter den Kulissen nach passenden Kandidaten für das Oberbürgermeister-Amt. Bei der Wahl im September 2020 dürften sie dabei nicht chancenlos sein. Mit der Bundestagsabgeordneten Maria Klein-Schmeinck hat eine potentielle Kandidatin nach unseren Informationen bereits gesagt, dass sie nicht noch einmal zur Verfügung stehe.

Kommt noch wer nach Todekino?

“Wir freuen uns über diese erste offizielle Bewerbung und gleichermaßen auch über jede weitere Bewerbung, die uns möglicherweise in den Wochen bis zur Kandidat*innen-Wahl (sic) noch erreichen wird”, schrieb der Kreivorstand seinen Mitgliedern am Mittwochabend. Am 31. Januar wird die Partei entscheiden, wer für sie in das Rennen um den Oberbürgermeister-Posten gehen wird.

Kürzlich hatte die SPD bereits ihren Ratsfraktionschef Michael Jung als Kandidaten für die Oberbürgermeister-Wahl auf den Schild gehoben.


Die besonderen Geschichten aus Münster per Mail ins Postfach! Wir informieren Dich mit unserem Nachrichtendienst, wenn ein neuer Artikel online geht. Hier abonnieren:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren journalistischen Produkten. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.