Redaktionsblog

Mitstreiter und Gastautoren gesucht: Wer sind wir und wenn ja, wie viele?

Die Wiedertäufer suchen Verstärkung!

Unsere Sommerferien sind vorbei, drei Wochen Pause nach drei Monaten Arbeit neben der Arbeit haben ein Ende. Nach der erfolgreichen ersten Startphase soll die Entwicklung der Wiedertäufer nun den nächsten Schritt gehen. Aber zunächst müssen wir mal ein paar grundsätzliche Sachen klären.

Es kam ja in der Vergangenheit die Frage auf, wer die Wiedertäufer eigentlich sind. Ist das nur der Typ, der seine Schmiege in die Kamera hält, im Impressum verantwortlich zeichnet und zugleich die ganzen Artikel schreibt? Ja und nein zugleich. Die Wiedertäufer, das bin nicht nur ich. Wenn ich in Mehrzahl schribe, dann ist das kein Pluralis Majestatis, sondern bringt zum Ausdruck, dass wir ein Team sind, auch wenn nur einer im Rampenlicht steht. Viele Menschen unterstützen mich direkt, sie lesen Texte gegen (nicht immer, an den Vertippern arbeite ich noch), diskutieren mit mir Themen und Herangehensweisen, sind mir ein Korrektiv.

Die Verwendung des Plurals drückt aber auch aus, dass die Wiedertäufer als Teamprojekt auch auf der schreibenden Seite gedacht sind. Also: Kannst Du zufällig schreiben? Du musst kein Journalist sein, aber Dich klar, ggf. auch pointiert und meinungsstark ausdrücken können. Du musst eine Haltung haben, die zuallererst eine demokratische sein muss. Kritisch natürlich auch! Ebenfalls wichtig: Du musst, wie ich es immer nenne, den “Punch” haben. Die Sachen anpacken und nicht zerreden, dahin gehen, wo es unangenehm werden kann. Du liebst den Journalismus und willst ihn doch etwas anders machen. Dann sollten wir mal miteinander sprechen!

Sei Dir bewusst: Es gibt keine Kohle, dafür kannst Du wunderschöne Geschichten recherchieren und schreiben und dabei noch viel lernen. Wichtig ist nur, dass Du Dich mit einer gewissen Regelmäßigkeit engagierst.

Die Wiedertäufer sind zugleich als Debattenportal gedacht, wie ich es bereits im Pitch-Video angesprochen habe. Das heißt, dass auch Gastautoren sich zu bestimmten Themen äußern können. Das können Personen aus der Politik sein, die zu einem bestimmten Thema sprechen wollen. Vielleicht hast Du eine besondere Expertise und kannst etwas aus Deinem persönlichen Fachbereich erzählen. Oder vielleicht eine Geschichte, die Dich aufgeregt oder bewegt hat. Ich, nein, wir sind da absolut offen, die Beiträge werden – nach Abstimmung des Themas – im Original veröffentlicht. Selbstredend sind werbliche Texte, Texte mit justiziablem Inhalt usw. damit nicht gemeint.

Habt ihr Interesse? Schreibt eine formlose Mail mit dem, was ihr für wichtig erachtet, an redaktionED!

Alternativ könnt ihr uns mit einer Spende unterstützen:-)