Redaktionsblog

Die Wiedertäufer starten

Jetzt habt ihr einen ersten optischen Eindruck von unserer Website. Mehr Content wird in den nächsten Tagen und Wochen folgen. Was das sein wird? Lasst euch überraschen! In der Zeitung könnt ihr es jedenfalls nicht lesen. Erste Rückschlüsse geben die Rubriken, die wir sukzessive mit Leben füllen werden. Folgend eine kurze Vorstellung.

Eine Besonderheit ist das Redaktionsblog. Ein Blog im Blog sozusagen. Hier werden wir euch einen Einblick geben, wie und warum wir bestimmte Entscheidungen getroffen haben. Das werden wir nicht bei jedem Artikel machen, aber es wird Themen geben, bei denen wir über die Hintergründe zu den Hintergründen aufklären und auch gerne mit euch in den Dialog treten wollen. Schickt uns eure Mails an redaktionEDwiedertaeufer.ms. Aber nicht vergessen: Der Ton macht die Musik…

In der Rubrik „Münster“ findet ihr alles, was sich um die Stadt dreht, vorwiegend Politik und Wirtschaft. Themen gibt es in diesen aufregenden und herausfordernden Zeiten genug: Die Stadt wächst rasant, die Preußen wollen ein neues Stadion und der Haushalt des Kämmerers, nun ja…

In „Leute“ erzählen wir die Geschichten, die uns die Menschen aus Münster erzählt haben. Oder wir stellen interessante Persönlichkeiten vor.

„Meinungen sind wie Arschlöcher: Jeder hat eins.“ Dieser Spruch wird Larry Flint, dem Gründer des Männermagazins „Hustler“, zugeschrieben. Und auch wir sind Arschlöcher wir haben Meinungen, die wir da, wo es angeziegt ist, kund tun werden – dann allerdings auch klar als solche gekennzeichnet! Deswegen heißt die Rubrik auch „Klartext“. Gastautoren sind übrigens herzlich willkommen.

In „Stadtgeschichte(n)“ widmen wir uns der unter anderem Vergangenheit. Wieso sind die Dinge so gekommen, wie wir sie jetzt in der Gegenwart vorfinden? Was können wir daraus für die Zukunft ableiten? Oder welche Geschichte verbirgt sich hinter einem bestimmten Ort oder Gebäude?

Dabei gilt immer: Was ihr hier lest, haben wir mit viel Herzblut, in unserer Freizeit und ohne irgendein Entgelt geschrieben. Zeigt euch erkenntlich und macht bei unserem Crowdfunding mit!

Nach dessen Ende habt ihr die Möglichkeit, über Paypal zu spenden.